Perde Kelims und Filiklis

Perdekelims kommen aus Anatolien. Typisch sind hier die schmalen, einfarbigen Bahnen, die, teilweise sehr kunstreich, aneinander gesetzt und zusammengenäht werden. Verschiedene Verzierungen wie Stickereien, teils sehr aufwendig, schmücken einen Teil dieser Kelims. Da Perdekelims oft sehr leicht sind, können sie auch als dekorative Überwürfe oder als Wandbehang genutzt werden.

Filiklis sind hierzulande nahezu unbekannt. Farbenfrohe, seidenweiche Angorawolle schmückt die meist einfach gewebten Kelims. Es entsteht ein sinnlich voluminöses Kunstwerk das an Wänden und auf Sitzmöbeln wunderbar zur Geltung kommt.

95 x 85 cm, Kiran Kelim Nr. J0147

117 x 84 cm, Kiran Kelim Nr. J0057

178 x 142 cm, Kiran Kelim Nr. K3811

215 x 110 cm, Kiran Kelim Nr. R0005

216 x 115 cm, Kiran Kelim Nr. 0585

324 x 150 cm, Kiran Kelim Nr. 0287

359 x 249 cm, Kiran Kelim Nr. 1565

369 x 205 cm, Kiran Kelim Nr. J0081

370 x 260 cm, Kiran Kelim Nr. 1325

396 x 220 cm, Kiran Kelim Nr. 1862

443 x 143 cm, Kiran Kelim Nr. 2329

456 x 189 cm, Kiran Kelim Nr. 2527

541 x 195 cm, Kiran Kelim Nr. 2372