Perde Kelims

Anatolischer Perde Kelim

Anatolischer Perde Kelim, alt, traditionelle Anfertigung aus handversponnener Wolle, Naturfarben

Schmale, einfarbige Streifen. In traditioneller Art gefertigt, die Wolle handgesponnen, mit Naturfarben gefärbt und dann auf alten Holzwebstühlen zu den typischen Bahnen verwebt die anschließend, oft mit kontrastfarbener Wolle, zusammengenäht werden. Die schmalen Bahnen sind typisch für Nomaden, die auf ihren Wanderungen keinen größeren Webstühle transportieren können. Die Bandbreite hier ist groß: Sanfte bis kräftige Farben, kleine Größen, geeignet als Überwurf oder Decke aus feinem, fast zartem Gewebe bis hin zu robusten Kelims mit Übermaßen von 540 cm Länge, schlicht und einfach oder mit fantasievoller oder abstrakter Stickerei.