Perde Kelims und Filikli

Perdekelims aus Anatolien. Typisch sind die schmalen, einfarbigen Bahnen die, teilweise sehr kunstreich, aneinandergesetzt und zusammengenäht werden. Verschiedene Verzierungen wie Stickereien, teils sehr aufwendig, schmücken einen Teil dieser Kelims. Da Perdekelims oft sehr leicht sind, können sie auch als dekorative Überwürfe oder als Wandbehang genutzt werden.

Filiklis sind hier nahezu unbekannt. Farbenfrohe, seidenweiche Angorawolle schmückt die meist einfach gewebten Kelims. Es entsteht ein sinnlich voluminöses Kunstwerk das an Wänden auf Sitzmöbeln wunderbar zur Geltung kommt.